Heißer als erwünscht: Bordell in Buxtehude geht in Flammen auf

Ein Feuer hat am Abend des Neujahrstages ein Bordell in Buxtehude (Kreis Stade) zerstört. Nach Polizeiangaben entstand mindestens 250 000 Euro Schaden. Menschen wurden jedoch nicht verletzt. Die Bar hatte über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel geschlossen. Spekulationen an der Brandstelle, dass das Feuer durch Brandstifter gelegt wurde, bestätigten sich zunächst nicht. Spezialisten der Polizei wollen in den kommenden Tagen jedoch weiter ermitteln.