Bergedorf: Auto durchbricht Hauswand

Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen in Hamburg von der Straße abgekommen und durch die Wand eines Einfamilienhauses gekracht. Nach dem Unfall am Dienstagabend flüchtete der 56 Jahre alte Fahrer, teilte ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen mit. Der vermutlich leicht verletzte Mann werde noch gesucht. Die Bewohner des Gebäudes im Stadtteil Bergedorf blieben unverletzt. Der 56-Jährige war den Polizeiangaben zufolge in einer Kurve von der Straße abgekommen, hatte eine Leitplanke durchbrochen und war mit dem Wagen über einen Graben geflogen. Anschließend krachte das Auto mit den Rädern nach oben in die Wand zum Esszimmer des Hauses und blieb darin stecken.