Rauchverbot: Keine Kontrollen in der Silvesternacht

Raucher werden sich in der Silvesternacht wohl noch in vielen Hamburger Kneipen unbesorgt ihre Zigarette anzünden können. Wie die Gesundheitsbehörde der Hansestadt am Freitag mitteilte, werden in der Nacht zum neuen Jahr noch keine Kontrollen zur Einhaltung des Passivraucherschutzgesetzes durchgeführt. Formal gilt die neue Regelung von Mitternacht an. Dann ist das Rauchen in Gaststätten nur noch in separaten Räumen gestattet. Ausnahmen gelten für Festzelte oder Vereinsheime. Wirte, die sich nicht um das Rauchverbot kümmern, müssen künftig mit Geldbußen bis zu 500 Euro rechnen.