Feinstaub-Grenzwerte 2007 eingehalten

Die Grenzwerte für die Belastung durch Feinstaub sind in Hamburg 2007 überwiegend eingehalten worden. Die größte Belastung gab es an der Messstation Habichtstraße, teilte die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt am Freitag mit. Nach EU- Vorgaben darf der Grenzwert an maximal 35 Tagen überschritten werden, die Messstation Habichtsstraße registrierte 26 Überschreitungen. „Unsere Maßnahmen zeigen Wirkung, auch wenn das Wetter großen Einfluss hat“, kommentierte Umweltsenator Axel Gedaschko (CDU) die Resultate. Die Umweltbehörde verfolgt seit 2005 einen Aktionsplan zur Reduzierung von Feinstaub.