John Neumeiers "Weihnachtsoratorium" feiert Hamburg-Premiere

Nach der umjubelten Uraufführung im Theater an der Wien ist John Neumeiers Ballett „Weihnachtsoratorium“ am Sonntagabend in der Hamburger Staatsoper gefeiert worden. Nach „Matthäus-Passion“ und „Messias“ ist es bereits das fünfte geistliche Werk, das der 65-Jährige für das Ballett neu interpretiert. Dabei lässt sich Neumeier von der Popularität des Bachschen Oratoriums nicht verführen. Bei aller Lebensfreude überwiegen die düsteren Farben, die Melancholie. In den Hauptrollen glänzten Anna Polikarpova als Maria und Peter Dingle als Josef. Die musikalische Leitung übernahm der Barock-Spezialist Alessandro De Marchi.