Mann stürzt beim Verrichten seiner Notdurft in Schacht

Beim Verrichten seiner Notdurft ist ein Mann in der Nacht zum Donnerstag in einen Schacht gestürzt und hat sich dabei verletzt. Nach Angaben der Feuerwehr war der 48- Jährige über ein Geländer an einer Straße geklettert und dann in die Öffnung gefallen. Zwölf Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Abgestürzten mit Hilfe einer speziellen Höhenrettungs-Trage zu bergen. Er kam mit gebrochenen Armen und Beinen in ein Krankenhaus. Die Polizei schloss ein Fremdverschulden aus.