Blitzeis sorgt im Norden für Behinderungen

Blitzeis hat in der Nacht zum Montag in Schleswig-Holstein und Hamburg zu Unfällen und Verkehrsbehinderungen geführt. „Es gibt erhebliche Probleme im ganzen Land“, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitstelle der schleswig-holsteinischen Polizei in Kiel am Morgen. Auf der Autobahn 7 ereigneten sich am Morgen zwischen Kaltenkirchen und Quickborn drei Unfälle. Menschen wurden dabei nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Auch in Hamburg meldete die Polizei Schwierigkeiten mit überfrierender Nässe. „Es ist mit Straßenglätte zu rechnen“, teilte die Verkehrsleitstelle in der Hansestadt mit. Schwerere Unfälle ereigneten sich aber nicht.