A 21 für neun Stunden gesperrt

Ein auf der Fahrbahn liegendes Metallteil hat am Donnerstagabend den Tank eines Lastwagens aufgerissen und dadurch eine mehr als neunstündige Sperrung der Autobahn 21 in Fahrtrichtung Süden ausgelöst. Bei dem Unfall seien zwischen den Anschlussstellen Bad Segeberg-Nord und Bad Segeberg-Süd etwa 350 Liter Diesel ausgelaufen, berichtete die Autobahnpolizei. Obwohl der Fahrer des Sattelzugs den Schaden sofort bemerkte und anhielt, habe sich eine etwa 500 Meter lange Kraftstoffspur gebildet. Die Aufräumarbeiten dauerten bis zum frühen Freitagmorgen. Zu größeren Behinderungen kam es nach Polizeiangaben aber nicht.