Wahlleiter sucht noch Räume und Helfer

Rund zweieinhalb Monate vor der Bürgerschaftswahl ist das Landeswahlamt noch immer auf der Suche nach Räumen für die mehrtägige Stimmenauszählung. Da die Messehallen nicht zur Verfügung stehen, würden nun verstärkt Schulleiter um Unterstützung gebeten, sagte Landeswahlleiter Willi Beiß. Da von den etwa 1 300 Wahllokalen allein 880 in Schulen seien, liege es nahe, diese auch über den Wahlsonntag hinaus für die Auszählung zu nutzen. Das Landeswahlamt will zudem noch offensiver um Wahlhelfer werben. Es zeichne sich ab, dass die notwendige Zahl von 15 500 Helfern nicht erreicht werde, sagte Beiß.