Betrunkener Mann vertreibt Falschparker mit laufender Motorsäge

Mit einer laufenden Motorsäge hat ein betrunkener Mann im Hamburger Stadtteil Billstedt in der Nacht zum Dienstag einen Falschparker vertrieben. Der 23 Jahre alte Hausbewohner hatte nach Polizeiangaben Anstoß daran genommen, dass der 30 Jahre alte Autofahrer zum Parken in eine Hauseinfahrt rangierte. Der 23-Jährige sei die Kettensäge schwenkend hinaus gegangen und habe den Parkenden beschimpft. Bei der Drohgebärde sei es geblieben, der 30-Jährige sei davongefahren und habe die Polizei gerufen. Als die Beamten eintrafen, habe der alkoholisierte Mann noch immer mit laufender Kettensäge vor der Einfahrt ausgeharrt.