Männer mit K.o.-Tropfen betäubt und beraubt - 61-Jährige vor Gericht

Eine 61 Jahre alte Frau soll Männer wiederholt mit K.o.-Tropfen betäubt und dann beraubt haben. Seit Donnerstag muss sie sich wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubs vor dem Hamburger Landgericht verantworten. Die Anklage wirft ihr insgesamt 15 einzelne Taten im Zeitraum zwischen Juli 1996 und Mai 2007 vor. Zum Prozessauftakt legte die Angeklagte ein Geständnis ab. Die ehemalige Prostituierte hatte ihre Opfer meist in Kneipen angesprochen. In den Wohnungen der Männer schüttete sie dann unbemerkt die K.o-Tropfen in deren Getränke und stahl größere Geldbeträge.