Erhebliche Störungen im Hafen wegen des Bahnstreiks

Im Hamburger Hafen hat der Streik der Lokführer massive Behinderungen verursacht. „Die Lage hat sich zugespitzt“, sagte Christiane Kuhrt, die Sprecherin der Hafenbehörde Hamburg Port Authority (HPA. Etwa die Hälfte aller Züge sei ausgefallen und der Abtransport von Gütern aus dem Hafen erheblich beeinträchtigt. Im Hafen verkehren täglich rund 200 Güterzüge. Etwa ein Viertel davon gehört privaten Konkurrenten der Bahn-Frachttochter Railion. Sie sind nicht von dem Streik betroffen. Ihr Angebot reiche aber nicht aus, sagte Kuhrt: „Langsam wird es eng.“ Die Lokführer der GDL hatten am Mittwochmittag die Arbeit niedergelegt. Sie wollen bis Samstagmorgen streiken.