Kripo zieht zwei Tresorknacker-Banden aus dem Verkehr

Die Hamburger Polizei hat zwei Tresorknacker- Banden zerschlagen. Eine 15-köpfige Gruppe hatte seit 2006 von Hamburg aus in der Hansestadt, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern mit hydraulischen Werkzeugen bis zu 600 Kilogramm schwere Geldautomaten aus den Verankerungen gehebelt und mit speziell umgearbeiteten Sackkarren abtransportiert, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Einer der Täter hatte sich parallel dazu eine eigene kleine Bande aufgebaut. Mit seinen vier Komplizen hatte er sich auf Tresore in Bäckereien spezialisiert. Den Banden werden unter anderem auch 24 Einbrüche und zwei Straßenraube vorgeworfen.