Mieten in Hamburg steigen stärker als Lebenshaltungskosten

Die Mieten in frei finanzierten Wohnungen in Hamburg sind in den vergangenen zwei Jahren mit durchschnittlich 4,3 Prozent stärker gestiegen als die Lebenshaltungshaltungskosten (plus 3,7 Prozent). Bei der Vorstellung des Mietenspiegels 2007 sagte Stadtentwicklungssenator Axel Gedaschko (CDU) am Donnerstag, Hamburg liege mit einer durchschnittlichen Miete von 6,53 Euro pro Quadratmeter aber weiter unter dem Mietpreisniveau anderer Großstädte. „Die Mietentwicklung ist und bleibt insgesamt moderat“, betonte Gedaschko. Es gebe eine anhaltend große Nachfrage nach Altbauten und großen Wohnungen.