Plattdeutsch-Zeitschrift "Quickborn" erhält Reuter-Literaturpreis

Die in Hamburg erscheinende Plattdeutsch-Zeitschrift „Quickborn“ erhält heute den Fritz-Reuter-Literaturpreis 2007. Der mit 2000 Euro dotierte Preis wird in Stavenhagen dem Redaktionskollegium übergeben. Das vierteljährlich erscheinende Heft war aus rund 30 Vorschlägen ausgewählt worden. Die Zeitschrift sei ein überzeugendes und hilfreiches Dokument der Entwicklung niederdeutscher Literatur, hieß es zur Begründung vom Fritz-Reuter-Literaturmuseum Stavenhagen. Der Preis erinnert an den niederdeutschen Dichter Fritz Reuter (1810- 1874), der in Stavenhagen lebte und arbeitete.