20-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ein 20 Jahre alter Autofahrer hat sich in der Nacht zum Donnerstag eine Verfolgungsjagd mit mehreren Streifenwagen durch die Region Hamburg geliefert. Wie die Polizei mitteilte, sollten der Mann und sein 18-jähriger Beifahrer zunächst auf der Autobahn 23 kontrolliert werden. Daraufhin fuhr er davon. Stunden später entdeckten Polizisten das Auto. Bei der anschließenden Verfolgung bremste der 20-Jährige plötzlich, kollidierte mit einem Polizeiwagen, setzte die Flucht aber über die Autobahn 7 fort und konnte erst in Quickborn in einer Sackgasse gestellt werden. Er gab an, Drogen und Alkohol konsumiert zu haben.