Deutschlands größte Beachvolleyball-Halle eröffnet

Deutschlands größte Beachvolleyball-Halle ist am Donnerstag in Hamburg eröffnet worden. Der 4,5 Millionen Euro teure Neubau steht auf dem Gelände am Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein (OSP). Die Hamburger Bäderland- Gesellschaft übernimmt mit 3,7 Millionen Euro den Hauptanteil der Kosten, die Behörde für Bildung und Sport die restliche Finanzierung. „Die Sportstadt Hamburg erhält mit dem neuen BeachCenter einen neuen, wichtigen Baustein“, sagte Hamburgs Sportsenatorin Alexandra Dinges- Dierig bei der Eröffnung.