Lokführer bestreiken AKN - Züge nur im Stunden-Takt

Im Tarifstreit bei der Bahn hat die Lokführergewerkschaft GdL am Dienstag mit einem unangekündigten Streik bei der Regionalbahn AKN für Probleme gesorgt. Die Züge auf der Hauptstrecke Hamburg-Kaltenkirchen-Neumünster fuhren von 16 Uhr an zeitweise nur im Stundentakt, sagte AKN-Sprecher Jörg Minga. Busse konnten wegen des überraschenden Streiks erst nach einiger Zeit eingesetzt werden. Am Abend beruhigte sich die Situation, die Züge fuhren zum Teil wieder fahrplanmäßig. Minga kritisierte die Aktion als "Arbeitskampf auf dem Rücken der Pendler". Die GdL hatte den Streikt bis Mittwoch 2 Uhr befristet.