Hamburger Color-Line-Arena an US-Investor verkauft

Ein US-Investor übernimmt die Hamburger Color-Line-Arena. Die Anschutz Entertainment Group zahlt nach Zeitungsberichten rund 75 Millionen Euro für die Sport- und Veranstaltungshalle im Volkspark. „Wir sind an einem nachhaltigen Investment interessiert“, sagte der Europachef des Unternehmens, Detlef Kornett, dem „Hamburger Abendblatt“ . Anschutz ist auch Besitzer des Eishockeyvereins Hamburg Freezers, der die im Herbst 2002 eröffnete Halle nutzt. In der Arena finden je nach Sportart oder Veranstaltung bis zu 16 000 Zuschauer Platz. Kornett kündigte Millioneninvestitionen an, um die Halle aufzuwerten.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.