Verdächtiger nach Brandstiftung in AK St. Georg festgenommen

Das Feuer in einem Krankenhaus im AK St. Georg am Sonntag ist durch Brandstiftung entstanden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde ein 32 Jahre alter Verdächtiger festgenommen. Der Mann floh während der Löscharbeiten mit freiem Oberkörper aus dem Klinikum. Am Nachmittag fiel der 32-Jährige Mitarbeitern der Hochbahn bei einer Fahrkartenkontrolle auf. Er hatte Rußspuren an den Händen und im Gesicht. Nach der Vernehmung kam der mutmaßliche Brandstifter in die geschlossene psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses. Bei dem Feuer wurden zwei Angestellte der Klinik leicht verletzt.