Freezers und Koschewnikow gehen getrennte Wege

Michail Koschewnikow hat die Hamburg Freezers nach knapp vier Monaten schon wieder verlassen. Der Vertrag mit dem Verteidiger sei in gegenseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden, teilte der Club aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) am Mittwoch mit. Der 25-Jährige war zu Saisonbeginn von den Hannover Scorpions nach Hamburg gewechselt und hat in der laufenden DEL-Spielzeit 15 Partien für die Freezers absolviert. Er besitzt neben der russischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Koschewnikow hatte zuvor auch für die Augsburger Panther, die Krefeld Pinguine, Straubing und Bremerhaven auf dem Eis gestanden.