Partnersuche im Internet - Weniger Trennungen?

Wer einen Partner sucht, wird nach Ansicht des Hamburger Psychologen Erich H. Witte künftig vor allem auf das Internet setzen. „Das Internet ist in zehn Jahren die dominante Methode“, sagt der Wissenschaftler von der Universität Hamburg. Damit könnte der hohen Trennungsrate ein Schnippchen geschlagen werden, ist der Paarforscher überzeugt. „Die Scheidungsrate, die derzeit bei etwa 50 Prozent liegt, könnte dann kleiner werden als bei einem Zufallsmix.“ Schließlich würden potenzielle Partner in Internet- Angeboten gezielt ausgewählt und zusammengestellt - um mit höherer Wahrscheinlichkeit eine „dauerhaft glückliche Beziehung“ zu ermöglichen.