Verdis "Nabucco" mit mehr als 700 Mitwirkenden

Mit Giuseppe Verdis „Nabucco“ steht an diesem Wochenende (2. bis 4. März) ein gigantisches Opern-Spektakel in der Hamburger Color Line Arena auf dem Programm. Mehr als 700 Mitwirkende schlüpfen in die Rollen von Hebräern, Amazonen und Babyloniern und verfolgen das Streben des jüdischen Volkes nach Freiheit aus der babylonischen Gefangenschaft. Insgesamt 1000 Kostüme allein für die Statisten, Kampfwagen und ein gewaltiges Götzenbild, das in einem Feuerwerk auseinander bricht, bietet die Produktionsfirma des Niederländers Peter Kroone. Neben den Sängern spielen und singen der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor und die Hamburger Symphoniker.