Airbus-Gesamtbetriebsrat berät über Sanierung - Proteste

Der Airbus-Gesamtbetriebsrat und die IG Metall beraten heute in Hamburg über die Sanierungspläne des Flugzeugbauers, die europaweit eine Einsparung von 10 000 Stellen vorsehen. Zudem gehen die Proteste der Arbeitnehmer an verschiedenen deutschen Standorten und in Frankreich weiter. Bereits am Mittwoch hatten Beschäftigte in den niedersächsischen Städten Varel und Nordenham sowie im baden-württembergischen Laupheim die Arbeit niedergelegt. Unabhängig von den Stelleneinsparungen will Airbus für die Werke in Varel, Laupheim sowie im französischen St. Nazaire verschiedene Möglichkeiten ausloten.