Freezers verlieren 1:4 in Mannheim

Die Hamburg Freezers haben im Kampf um den sechsten Platz einen herben Dämpfer einstecken müssen. Das Team von Trainer Bill Stewart verlor beim Spitzenreiter und Pokalsieger Adler Mannheim klar mit 1:4 (0:2, 0:0, 1:2) und musste den sechsten Platz, der zur direkten Qualifikation zu den Playoffs berechtigt, an den Nordrivalen Hannover Scorpions abtreten. Die Treffer für die Kurpfälzer erzielten René Corbet (5./60. Minute), Francois Methot (15.) und Colin Forbes (49.). Für die Hanseaten, für die Christoph Brandner in der 58. Minute den Ehrentreffer erzielte, war es die zwölfte Auswärtsniederlage der Saison.