200 Esso-Tankstellenpächter werden Angestellte

Der Mineralölkonzern ExxonMobil will bis Ende kommenden Jahres rund 200 von 1200 Esso-Tankstellen in Deutschland in eigene Regie übernehmen. Die bisherigen Pächter sollen durch Stationsleiter ersetzt werden, bestätigte Unternehmenssprecher Karl- Heinz Schult-Bornemann in Hamburg. In der Regel werde den bisher selbstständigen Pächtern die Festanstellung angeboten. Ziel der Umstrukturierung sei eine stärkere Kunden- und Serviceorientierung der Tankstellen. Durch die Einbindung in die Tochtergesellschaft ROC (Retail Operating Company) würden die Tankstellenleiter von Verwaltungsaufgaben, Buchhaltung und Steuern entlastet und könnten sich intensiver um die Tankstelle und den Shop kümmern.