Hapag-Lloyd nimmt neuen Container-Jumbo in Dienst

Die Linienreederei Hapag-Lloyd hat am Donnerstag ein weiteres Großcontainerschiff mit einer Kapazität von 8750 TEU (Standardcontainern) in Betrieb genommen. In Hongkong taufte Catherine Desbois, die Ehefrau des Vorstandsvorsitzenden eines Hapag- Lloyd-Großkunden, das Schiff auf den Namen „Osaka Express“, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit. Damit fahren für die TUI-Tochter 140 Schiffe mit einer Kapazität von 464 000 TEU über die Weltmeere. Die „Osaka Express“ ist das vierte einer Serie von acht Schiffen, die bis 2008 an Hapag-Lloyd geliefert werden. Sie wird auf der Route Europa - Fernost eingesetzt.