Untersuchung wegen Norovirus-Verdacht in Altenheim dauert an

Die Laboruntersuchungen zum Verdacht auf Norovirus-Erkrankungen in einem Hamburger Altenpflegeheim sind noch nicht abgeschlossen. Das sagte Hartmut Stienen, Sprecher der Gesundheitsbehörde, am Montag. „Das wird noch zwei bis drei Tage dauern“, erklärte der Behördensprecher. Ein Amtsarzt hatte nach Angaben von Stienen am Sonntag bei insgesamt 38 Bewohnern des Heimes einen entsprechenden Verdacht festgestellt. Seit dem Auftreten erster Symptome am vergangenen Donnerstag wurden vier Patienten in Krankenhäuser gebracht.