DFL-Chef Hackmann in Hamburg beigesetzt

Der Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL), Werner Hackmann, ist bereits am vergangenen Freitag in seiner Heimatstadt Hamburg beigesetzt worden. Wie die DFL am Dienstag mitteilte, nahmen die engsten Angehörigen bei einer Trauerfeier Abschied von ehemaligen Präsidenten des Hamburger SV. Der einstige Politiker und führende Sportfunktionär war am 28. Januar im Alter von 59 Jahren überraschend in seinem Haus in Hamburg-Bergedorf gestorben.