Fall Tim - Gericht entscheidet über weiteren Gutachter

Der Prozess um den gewaltsamen Tod des kleinen Tim aus Elmshorn ist am Montag in Itzehoe fortgesetzt worden. Die Juristen beschäftigten sich unter anderem mit Befangenheitsanträgen gegen einen zusätzlich bestellten Gutachter. Verteidigung und Anklagebehörde warfen dem Berliner Rechtsmediziner vor, ohne die Akten zu kennen in Interviews den beiden bisherigen Gutachtern eine Fehleinschätzung unterstellt zu haben. Wird den Anträgen statt gegeben, muss ein neuer Sachverständiger gesucht werden. Das Gericht war in der zweiten Auflage des Verfahrens einem Antrag der Nebenklage gefolgt, einen zusätzlichen Gutachter zu hören.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.