Judo-Weltelite trifft sich in Hamburg

Der Hamburger Judo-Weltcup Ende Februar wird eine wichtige Standortbestimmung für die deutschen Athleten vor der Europameisterschaft über die Ostertage in Belgrad. „Hamburg wird Aufschluss bringen, wer national in Richtung Weltmeisterschaft im September ins Rennen gehen kann“, sagte Manfred Birod, Sportdirektor des Deutschen Judo-Bundes (DJB), am Montag. „Wir hoffen, dass unsere Sportler den Heimvorteil nutzen und unbeschwert aufkämpfen.“