Ermittlungen auch gegen Zeitungsredakteur wegen Geheimnisverrats

Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt jetzt gegen insgesamt vier Journalisten wegen des Verdachts der Beihilfe zum Geheimnisverrat. Wie der Sender NDR-Info am Donnerstag berichtete, richten sich die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem von der CIA entführten deutschen Staatsbürger Khalid al-Masri auch gegen einen Redakteur der „Financial Times Deutschland“ (FTD). Am Mittwoch hatte der „Stern“ mitgeteilt, dass gegen drei seiner Redakteure ermittelt wird. In beiden Fällen soll aus geheimen Unterlagen zitiert worden sein. Der Justiziar der FTD nannte den Vorwurf gegenüber NDR Info eine „abenteuerliche juristische Konstruktion“.