Hamburg übernimmt Aktienpaket von EADS

Die Stadt Hamburg wird sich mit rund zehn Prozent an der Investorengemeinschaft beteiligen, die 7,5 Prozent an dem Luft- und Raumfahrtkonzern EADS übernimmt. Das bestätigte am Donnerstag die Hamburger Wirtschaftsbehörde. Rein rechnerisch ergibt sich daraus ein Hamburger Investment von rund 160 Millionen Euro; diese Zahl wurde jedoch nicht bestätigt. Damit zeigt Hamburg das stärkste finanzielle Engagement unter den norddeutschen Bundesländern. Niedersachsen beteiligt sich mit 80 und Bremen mit 30 Millionen Euro. Die Länder wollen sich durch die Beteiligung am Airbus-Mutterkonzern Einfluss sichern.