Ohlsdorf: Stelen erinnern an NS-Opfer

Drei Stelen auf dem Ohlsdorfer Friedhof erinnern seit dem Wochenende an 192 Hamburger Sozialdemokraten, die Opfer der NS-Gewaltherrschaft wurden. SPD-Chef Mathias Petersen mahnte in einer Gedenkfeier, es genüge nicht, sich lediglich der Opfer und ihres Einsatzes für demokratische und menschliche Ideale zu erinnern. "Wir verraten unsere Genossinnen und Genossen, wenn wir es ihnen nicht gleichtun", sagte Petersen. "Wir bewahren unsere Ideale heute, indem wir am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft, bei Freunden und Bekannten für unsere Demokratie werben." Der SPD-Arbeitskreis Geschichte hatte die Namen der Sozialdemokraten, die auf den Grabsteinen zu lesen sind, in einer jahrelangen Recherche gesammelt.