Bergedorf: Polizei verbietet Neonazi-Demo

Eine von Sympathisanten der NPD angemeldete Demo gegen den Bau der Moschee in Bergedorf ist am Dienstag von der Polizei verboten worden. Als Anmelder der für den 10. Februar geplanten Demo war ein Privatmann aufgetreten, der dem Umfeld des Neonazis Christian Worch zuzurechnen ist. Die Aktion sollte sich "gegen Multikulti und Überfremdung" richten. Begründung für das Verbot der Polizei: Es sei damit zu rechnen, dass auf der Veranstaltung volksverhetzende Äußerungen gemacht werden. Die Anmelder haben Widerspruch eingelegt.