SPD-Vize Stapelfeld tritt an - Basis entscheidet über Kandidat

Die Spitzenkandidatur der SPD Hamburg für die Bürgerschaftswahl 2008 wird über eine Mitgliederbefragung entschieden. Darauf verständigte sich Montagnacht der Landesvorstand nach einer mehrstündigen, teils dramatisch abgelaufenen Sitzung. Gegen den in der Kritik stehenden SPD-Chef Mathias Petersen wird seine Stellvertreterin Dorothee Stapelfeldt antreten. Beide müssen sich nun dem Votum der Basis stellen. Das letzte Wort hat jedoch ein Landesparteitag. Petersen waren Alleingänge und Führungsschwäche vorgeworfen worden. Deshalb hatten ihm auf dem Weg zur Kandidatur gegen Bürgermeister Ole von Beust (CDU) mehrere Kreisverbände die Gefolgschaft verweigert.