Falscher Führerschein: Hamburger fuhr mit altem Ausweis aus Holland

Von Sprachgrenzen profitiert hat bis zu seiner Entlarvung ein Hamburger Autofahrer: Der Deutsche war jahrelang mit einer angeblichen niederländischen Fahrerlaubnis unterwegs, jetzt erwies sich der Schein als alte holländische Identitätskarte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 48-Jährige den Ausweis bei einer Verkehrskontrolle vorgezeigt. Die Beamten nahmen daraufhin Kontakt mit den niederländischen Behörden auf, diese erkannten in dem Dokument eine veraltete Arbeitserlaubnis. Der Hamburger Arbeitgeber des Mannes spricht offenbar ebenfalls kein Niederländisch - auch ihm gegenüber hatte der Betrüger die Karte als Führerschein ausgegeben.