Fünfjähriger bei Autounfall schwer verletzt

Ein 77-Jähriger hat mit seinem Auto in Neugraben einen fünf Jahre alten Jungen angefahren und schwer verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollte das Kind am Dienstagnachmittag zusammen mit seinem Großvater an einem Überweg die Straße überqueren. Der 77-Jährige fuhr laut Polizei ungebremst auf den Fußgängerüberweg zu. Der Junge wurde von den Personenwagen erfasst und durch die Luft geschleudert. Er erlitt schwere Verletzungen am Kopf, Lebensgefahr bestand aber nicht. Dem Autofahrer wurde sofort der Führerschein abgenommen.