Handy-Betrüger überführt - Polizei sucht nach weiteren Geschädigten

Die Polizei ermittelt wegen schweren Raubes gegen einen 19 Jahre alten Deutschen. Er soll einen 18-Jährigen gezwungen haben, zwei Mobilfunkverträge abzuschließen. Die Vertragshandys musste ihm das Opfer anschließend überlassen. Nachdem sich der Geschädigte anfänglich aus Angst hatte erpressen lassen, erstattete er am vergangenen Sonnabend schließlich doch Anzeige. Bei einer Hausdurchsuchung fand die Polizei bei dem mutmaßlichen Täter ein original verpacktes Mobiltelefon. Die Beamten halten es für möglich, dass dem 19-Jährigen noch weitere Personen zum Opfer gefallen sind. Diese werden gebeten, sich unter der Hamburger Rufnummer 4286-56789 bei der Polizei zu melden.