Handball: WM-Spiele ausverkauft

Die Eintrittskarten für die Spiele der Handball-Weltmeisterschaft in Hamburg sind bereits zwanzig Tage vor dem ersten Anpfiff vergriffen. Weder für das Halbfinale am 1. Februar noch für die zwei Viertelfinal-Partien am 30. Januar in der Color- Line-Arena gibt es noch Restkarten. „Das Hauptziel ist damit erreicht. Jetzt kribbelt es bei mir gewaltig“, sagte der Präsident des Hamburger-Handball Verbandes, Gerhard Schunke, am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. Insgesamt sind 23 000 Tickets für fünf Partien verkauft worden.