DTB-Präsident Waldenfels für Rothenbaum-Masters im Mai

Mit einer Verschlankung des Teilnehmerfeldes und Freilosen für die weltbesten Tennisspieler soll das Masters am Hamburger Rothenbaum attraktiver werden und seinen Platz im Turnierplan der ATP festigen. „Ich denke, wir haben eine ganz gute Ausgangsposition, um die Zukunft des Turniers zu gestalten. Gegen eine Verschiebung werden wir uns möglicherweise auch mit rechtlichen Mitteln wehren“, sagte der Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB), Georg von Waldenfels, am Donnerstag in Hamburg. Beim Weltverband ATP gibt es Pläne, den Turnierplan zu ändern und im Mai statt in Hamburg in Madrid zu spielen.