HSV verweist Atouba nach Kritik aus Trainingslager

Nur wenige Stunden nach seiner Kritik an der Führungsriege des Hamburger SV ist Abwehrspieler Thimothee Atouba aus dem Trainingslager in Dubai nach Hause geschickt worden. „Einen Störfaktor in der Vorbereitung können wir nicht gebrauchen“, stellte HSV-Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer am Donnerstag klar. Der Kameruner Nationalspieler hatte Unverständnis darüber geäußert, dass er überhaupt mitfliegen musste. Wegen seiner Schambeinentzündung wollte er sich lieber in Hamburg von einem Chiropraktiker behandeln lassen. In Dubai würde er nur Zeit verlieren.