200 Millionen Euro für die Wissenschaft

Hamburgs Hochschulen können in den kommenden Jahren mit mehr Geld rechnen. Senat und Hochschulen der Hansestadt schlossen einen „Pakt für Excellenz und Wachstum“, der bis zum Jahr 2011 zusätzlich rund 200 Millionen Euro für die Wissenschaft vorsieht. Im Gegenzug verpflichten sich die Hochschulen, von 2008 bis 2011 insgesamt 1000 zusätzliche Studienplätze anzubieten sowie die Qualität in Forschung und Lehre „messbar zu verbessern“. Wissenschaftssenator Jörg Dräger (parteilos) sagte am Dienstag: Dank der „Vereinbarung können wir den qualitätsorientierten Umbau des Hamburger Hochschulsystems abschließen“.