Einbrecher bleibt im Stacheldraht hängen

Die Flucht eines betrunkenen Einbrechers in Hamburg ist am Montagmorgen an einem Stacheldrahtzaun gescheitert. Die Polizei nahm den 32-jährigen Verdächtigen nach eigenen Angaben fest, nachdem er in einem Supermarkt in Hamburg-Lurup einen Spielautomaten aufgebrochen hatte. Bei der Flucht vor den Beamten über einen Hinterhof blieb der Mann im Draht hängen. Die Polizisten nahmen ihn fest, in seinen Taschen fanden sie Münzgeld und verschiedene Werkzeuge.