LBK-Geschäftsführer tritt zurück

Heiner Meyer zu Loesebeck will als Hamburger Geschäftsführer des Landesbetriebs Krankenhäuser (LBK) zurücktreten. Dies teilten die Asklepios Kliniken am Mittwoch in Hamburg mit. Asklepios ist seit Jahresbeginn Mehrheitseigner des privatisierten LBK. Die Gewerkschaft ver.di befürchtet dort in der nächsten Zeit den Abbau von rund 600 Stellen. Loesebeck soll nun als Berater für das Krankenhausunternehmen arbeiten. Seine bisherige Position könnte nun Elmar Willebrand oder Peter Oberreuter einnehmen.