Cuxhaven droht Hamburg mit Klage gegen geplante Elbvertiefung

Die Stadt Cuxhaven lässt eine Klage gegen die von Hamburg geforderte Elbvertiefung vorbereiten. Wenn Hamburg nicht umgehend alle erforderlichen Unterlagen über die Auswirkungen auf den Tisch lege, werde Cuxhaven sich gerichtlich gegen das Projekt wehren, kündigte Oberbürgermeister Arno Stabbert (CDU) an. Die bislang von der Hamburger Hafenbehörde vorgestellten Gutachten reichten nicht aus, „die Sorgen der Cuxhavener Bevölkerung zu zerstreuen“. Der Verwaltungschef vermisst vor allem Informationen zur Deichsicherheit sowie über Hafenschlick- Inseln, die in der Elbe angelegt werden sollen.