Feuerwehr findet Toten bei Löscharbeiten in Kellerraum

Hamburger Feuerwehrleute haben am Donnerstag bei Löscharbeiten im Keller eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Wilstorf einen Toten entdeckt. Die Leiche des etwa 50 Jahre alten Mannes lag inmitten einer großen Menge Textilien, sagte ein Feuerwehrsprecher. Ob der Mann durch den Brand ums Leben kam, müsse eine Obduktion klären. Das Feuer war am Morgen aus bisher ungeklärter Ursache in dem vermutlich als Flohmarktlager genutzten Keller ausgebrochen. Die Retter mussten rund zehn Kubikmeter der bis unter die Decke gestapelten Textilien wegräumen. Zwölf Hausbewohner mussten wegen des starken Rauches ihre Wohnungen vorübergehend verlassen.