Hohe Verantwortung bei Wahlen zur Handelskammer

Es gab in den vergangenen drei Jahren viel über die Handelskammer Hamburg zu berichten – aber nur selten Gutes. Nachdem die sogenannten Kammerrebellen bei den Wahlen 2017 das Plenum übernommen hatten, machte die einst stolze Wirtschaftsvertretung am Adolphsplatz vor allem durch Skandale und Querelen von sich reden. Erst düpierte die neue Führung die etablierte Wirtschaft durch eine Reihe von Entscheidungen, dann begann sie unter­einander zu streiten. Schließlich legte sich das Plenum noch mit einem Teil des Kammerpersonals an.

Autor Martin Kopp ist Hafenexperte des Hamburger Abendblatts
Autor Martin Kopp ist Hafenexperte des Hamburger Abendblatts © HA | Reto Klar