Berlin. Wacken und Namibia: Auch an diesem Sonntag kam niemand an dem „Tatort“ vorbei. Aber auch das „Traumschiff“ schlug sich ziemlich gut.

Mit dem „Tatort“ hat sich die ARD am Sonntagabend zur besten Sendezeit an die Spitze der TV-Quoten gesetzt. Um 20.15 Uhr sahen 8,86 Millionen Zuschauer die Folge „Borowski und das unschuldige Kind von Wacken“ mit Axel Milberg als Ermittler Klaus Borowski aus Kiel. Das entspricht einem Marktanteil von 28,8 Prozent.

Dahinter lag das ZDF mit der Reihe „Das Traumschiff“, die 5,6 Millionen (18,2 Prozent) anlockte. ProSieben zeigte seine Show „The Masked Singer“ wegen des ZDF-Show-Klassikers „Wetten, dass..?“ ausnahmsweise am Sonntagabend statt Samstag und kam auf 1,7 Millionen Zuschauer (6,7 Prozent).

RTLzwei erreichte mit dem Western „Die glorreichen Sieben“ 1,21 Millionen Zuschauer (4,5 Prozent). Sat.1 strahlte den Film „Hexen hexen“ aus. Das verfolgten 1,14 Millionen (3,9 Prozent). Kabeleins kam mit der Dokusoap „Willkommen bei den Reimanns“ auf 1,03 Millionen (3,5 Prozent).

Mit dem Kochduell „Kitchen Impossible“ auf Vox verbrachten 980.000 Zuschauer (4,1 Prozent) den Abend. RTL setzte auf American Football NFL - das wollten gegen 20.30 Uhr 690.000 Zuschauer (2,2 Prozent) sehen.