Einschaltquoten

Antiquitätenshow "Bares für Rares" bringt ZDF den Quotensieg

Moderator Horst Lichter und die Sendung "Bares für Rares" sind bei den Zuschauern sehr beliebt.

Moderator Horst Lichter und die Sendung "Bares für Rares" sind bei den Zuschauern sehr beliebt.

Foto: dpa

Das Interesse an Trödel und Antiquitäten lockt nach wie vor viele Fernsehfreunde vor den Bildschirm: "Bares für Rares" bringt dem Zweiten den Quotensieg am Mittwochabend.

Berlin. Die Trödelshow "Bares für Rares" hat dem ZDF den klaren TV-Quotensieg am Mittwochabend beschert. 5,64 Millionen Zuschauer sahen zu, wie mehr oder weniger wertvolle Gegenstände an Antiquitätenhändler verkauft werden. Das war ein Marktanteil von 18,5 Prozent.

Auch für die Familienserie "Bonusfamilie" im Ersten und die RTL-Rankingshow "Die 25 unglaublichsten Geschichten des Jahres" interessierten sich viele Zuschauerinnen und Zuschauer. 2,84 Millionen (9,3 Prozent) und 2,37 Millionen (7,9 Prozent) sahen zu.

Krimi-Freunde freuten sich über die Ermittlungen von "Wilsberg" auf ZDFneo (1,80 Millionen Zuschauer, 5,9 Prozent), und Kochshow-Liebhaber fieberten bei der Sat.1-Sendung "The Taste" (1,43 Millionen Zuschauer, 5,2 Prozent) mit.

Fast gleichauf lagen dahinter die Vox-Serie "Rampensau" um 20.15 Uhr mit 1,11 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 3,6 Prozent und die Pro Sieben-Actionkomödie "Pain & Gain" mit 1,00 Millionen Zuschauern und 3,5 Prozent Marktanteil. Abgeschlagen mit rund 590.000 Zuschauerinnen und Zuschauern (1,9 Prozent) war die Dokusoap von RTLzwei "Dr. Dago - Held der Kinderklinik".